Anmelden

3. Sekundarschule A

3. Sekundarschule A

Das Wichtigste in Kürze

In der heutigen Arbeitswelt ist die 3. Sek A häufig eine unabdingbare Voraussetzung. Oft ist es sogar so, dass junge Menschen nach langem Nachdenken schliesslich ihre Berufsrichtung gefunden haben – sie aber die nötigen Vorbedingungen nicht erfüllen. Dafür gibt es die 3. Sek A bei Juventus: In einem Jahr können Sie den A-Kurs nachholen, damit Ihnen alle Karrieretüren offen stehen! Oder Sie schliessen Ihr letztes obligatorisches Schuljahr nach der 2. Sek. A an einer renommierten Privatschule ab.

Dauer

2 Semester

Kursort

Lagerstrasse 45, 8004 Zürich

Kursstart

Montag, 22. August 2016

Plätze vorhanden  wenige Plätze frei  ausgebucht – Warteliste

Schulgeld

7’200.- pro Semester (Details siehe Kosten)

Unterlagen

Zielgruppe

Ist die 3. Sekundarschule A für Ihre Wunschlehrstelle eine Voraussetzung? Möchten Sie in der näheren Zukunft ans Gymi oder an die Handelsschule? Möchten Sie in Bezug auf Ihre Karriere einen Vorsprung haben? Oder möchten Sie schlicht und einfach alle Möglichkeiten offen haben?

Mit Juventus können Sie in einem Jahr den Sekundarabschluss A erreichen.

Zur Zielgruppe gehören Schülerinnen und Schüler mit einem Abschluss 3. Sekundarschule B oder mit abgeschlossener 2. Sekundarschule A.

Studienkonzept

Lernende haben an den Juventus Schulen die Möglichkeit, die 3. Sekundarschule A mit dem staatlich anerkannten Zeugnis abzuschliessen und so Ihre Zukunftschancen nachhaltig zu verbessern.

Während eines Jahres wird nach den Vorgaben des Lehrplans des Kantons Zürich der nötige Stoff für die dreiteilige Sekundarschule vermittelt, um den offiziellen Sekundarabschluss A zu erwerben. Die Ausbildung ist zwar nicht als Berufsvorbereitung oder als Training für die Mittelschule konzipiert, trotzdem bieten wir Ihnen eine Berufsberatung in Zusammenarbeit mit dem Laufbahnzentrum Zürich an.

Übersicht 3. Sekundarschule

Wir ermöglichen Ihnen den Sek-A-Abschluss nachzuholen, um so Ihre Chancen zum Erhalt der gewünschten Lehrstelle oder für eine weitere Ausbildung zu erhöhen. Dafür benötigen Sie das abgeschlossene 9. Schuljahr mit gutem Sek-B-Abschluss oder die abgeschlossene 2. Sek A. Ausnahmen, zum Beispiel bei einem ausländischen Schulabschluss, werden von der Schulleitung nach einem persönlichen Gespräch entschieden.

Lernziel/Lehrplan

Der Lernplan basiert auf der Lektionentafel der öffentlichen dreiteiligen Sekundarschule des Kantons Zürich:

  •  Naturwissenschaften (Realien)
  •  Deutsch
  •  Französisch
  • Englisch
  • Handarbeit (nicht textil), Zeichnen und handwerkliches Gestalten
  • Mathematik (Rechnen, Algebra, Geometrie)
  • Sport

Die Klassen werden durch Lehrpersonen mit einer durch den Kanton erteilten Lehrberechtigung für die Sekundarschule A geführt. Zusätzlich zum regulären Unterricht steht auch ein Berufsberater für Ihre Fragen rund um Bildung und Karriere zur Verfügung.

Lektionentafel Sekundarschule A

Unterrichtszeiten/Start

Die Vollzeitausbildung dauert ein Jahr beziehungsweise zwei Semester, von Montag bis Freitag.

Der Unterricht findet jeweils zwischen

  • 8.00 und 11.25 Uhr sowie 12.20 und 15.45 Uhr (ausnahmsweise bis 17.30 Uhr) statt.

Das Schulhaus der Juventus Wirtschaftsschule ist an der Lagerstrasse 45, fünf Gehminuten vom Hauptbahnhof Zürich entfernt.

Start: 22. August 2016

Kosten

Das Schulgeld kann wahlweise in Monatsraten oder pro Semester bezahlt werden.
Monatsraten Semester Zusatzkosten
Schulgeld 12x 1’250.- 2x 7’200.-
Lehrmittel 720.-
Alle Preise verstehen sich in CHF.
Es gelten die Allgememeine und finanzielle Bestimmungen der Stiftung Juventus Schulen, sowie die Preisliste.

Abschluss

Den einjährigen Lehrgangsbesuch schliessen Sie mit dem öffentlich anerkannten Zeugnis der Sekundarschule A ab. Danach bestehen die unterschiedlichsten Anschlussmöglichkeiten:

  • Direkter Einstieg in eine Lehre, für die ein Sekundarabschluss A vorausgesetzt ist.
  • Eintritt in die Mittelschulvorbereitung oder Eintritt in ein Gymnasium, eine Fach- oder Handelsmittelschule beziehungsweise in eine Lehre mit Berufsmaturität.
  • Beginn der Handelsschule: KV Highschool B-Profil (kaufmännische Grundausbildung), KV Highschool E-Profil (zusätzliche Sprache) oder nach bestandener Aufnahmeprüfung KV Highschool M-Profil (zusätzliche Berufsmaturität).
  • Andere weiterführende Schulen.